Sie hatten die zündende Idee, Sie haben Ihr Produkt und auch Ihr Online-Shop ist eingerichtet. Nun fehlen noch die Besucher auf Ihrer Seite? Keine Panik, denn es ist völlig normal, dass Sie sich erst etablieren müssen. Google wird Sie vor allem anfangs auch höchstwahrscheinlich anfangs noch nicht einmal in die Nähe der ersten Suchtreffer lassen. Deshalb ist es nicht überraschend, dass Ihre Seite und somit Ihr Produkt noch nicht so bekannt sind, wie Sie es gern hätte. Das dürfte sich mit den folgenden zwei Marketing-Strategien schnell ändern. Generieren Sie schnell, einfach, kostenlos und effektiv mehr Traffic!

1. Strategie: Verbinden und Verlinken

Wenn Sie sich mit anderen Seiten verbinden, können beide Seiten profitieren. Sie suchen sich dafür eine Seite, die gut besucht ist. Online-Casinos haben sich hier beispielsweise bewährt, da diese in ihr eigenes Marketing stark investieren und sehr beliebt bei Kunden sind. Sie könnten nun beispielsweise einen Vermerk auf Ihrer eigenen Seite setzen: Gratis Slots spielen ohne Anmeldung. Nehmen Sie Kontakt zum Betreiber des Casinos auf und informieren Sie ihn, dass Sie ihn verlinkt haben. Er wird sich darüber freuen und Ihrer Bitte gern nachkommen, Sie ebenfalls zu verlinken. Das ist die Definition einer Win-Win-Situation.

Auch können Sie auf ähnliche Weise mit Backlinks vorgehen. Checken Sie regelmäßig, ob Ihr Shop oder eines Ihrer Produkte auf anderen Webseiten schon einmal erwähnt wurde. Sollte das der der Fall sein, ist es nur noch ein winziger Schritt, den Webmaster vom Setzen eines Links zu überzeugen, zumal Sie im Gegenzug dasselbe für Ihren Link-Partner tun können. Linktausch erfordert nicht viel Zeit und Aufwand und ist sehr effektiv! Außerdem ist es kostenlos.

Tipp:

Achten Sie darauf, dass Sie sich mit Seiten verbinden, die seriös sind und gute Reputationen haben. Wenn es darüber hinaus auch noch passt, ist das auch nicht schlecht, aber kein Muss. Sie erweitern den Kreis Ihrer Besucher auch, indem Sie sie mit völlig artfremden Angeboten neugierig machen. Zum Beispiel: Sie verkaufen Kaugummis, das Casino bietet Spaß und Unterhaltung. Wenn ein Kunde kaut und spielt, nehmen die Linktauschpartner sich gegenseitig nichts weg.

2. Soziale Medien nutzen

Die sozialen Medien bieten endlose Möglichkeiten, Traffic zu generieren. Natürlich wären da die bezahlten Werbeanzeigen zu nennen, die Sie auf nahezu jeder Plattform buchen können. Oftmals ist wirksame Werbung aber auch kostenlos. Eine Social-Media-Seite funktioniert gut in Kombination mit Ihrer eigentlichen Webseite. Sie müssen dort nicht Ihr gesamtes Angebot erneut vorstellen, aber warum nicht die preisgesenkten Angebote oder Saisonales? Je öfter Ihr Beitrag geteilt wird, desto besser.

Likes und Kommentare sind auch immer gut, aber bitte keine gekauften! Natürlich kommt der Gedanke auf, sich von Freunden und Verwandten Gefälligkeitskommentare zu erbitten, aber die Interessenten haben ein Näschen dafür und das würde Ihnen irgendwann um die Ohren fliegen. Setzen Sie lieber auf echtes Feedback und vor allem: Nehmen Sie sich jeden Tag ein paar Minuten und beantworten Sie Fragen. Reagieren Sie und zeigen Sie Präsenz.  Oftmals ist wirksame Werbung aber auch kostenlos. Stellen Sie Ihr bestes Schnäppchen vor oder starten Sie eine Umfrage. Motivieren Sie die Besucher zum „Mitmachen“. Mit etwas Glück geht Ihr Beitrag viral, das wäre der Sechser im Lotto.

Tipp:

Erwarten Sie anfangs keine Wunder, aber bleiben Sie positiv. Vertreiben Sie zum Beispiel Abnehmprodukte, können Sie in den sozialen Medien eine Gruppe betreiben, die sich mit dem Thema Diät beschäftigt. Bewerben Sie Ihren Online-Shop dort nicht zu aggressiv, sondern stehen Sie mit Ihrer Fachkenntnis zur Verfügung. Fehlt Ihnen die Zeit, setzen Sie einen Admin ein, der sich um Social Media kümmert. Langsam, aber beständig werden die Gruppenmitglieder auf Ihren Shop und Ihre Produkte zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.