Mit dem Beginn der Corona-Pandemie im Februar dieses Jahres haben fast alle Staaten nach und nach einen Lockdown verhängt. Große wie kleine Sportveranstaltungen mit Publikum wurden ebenfalls verboten. Im Fußball, aber auch in allen anderen Sportarten wurde der Spielbetrieb ausgesetzt. Darunter litten natürlich auch die Sportwettenanbieter und die Wettfreunde. 

Es gab zunächst schlichtweg so gut wie kaum Sportevents, auf die Wetten angeboten werden konnten. Lediglich in einigen wenigen Ländern wie Weißrussland wurde weitergespielt. Auf einmal rückten Teams aus der „Wyschejschaja Liha“ wie Bate Borrisow, Torpedo Zodino oder FC Minsk in den Mittelpunkt. Die Spiele in diesen Ligen finden sonst eher kaum Beachtung im Sportwettenbereich. 

Normalerweise werden die meisten Wetten sonst auf Spiele in der deutschen Fußball Bundesliga oder in anderen europäischen Spitzenligen sowie die Champions oder Europa League platziert. Die besten Wettanbieter finden sich auf besterwettbonus.deErst als mit dem Re-Start der Fußball Bundesliga, als der europäische Fußball wieder anlief, konnten hierzulande wieder Wetten wie gewohnt platziert werden. In einigen Ländern wie Frankreich wurde der Ligabetrieb wegen Corona dagegen abgebrochen.

E-Sports als großer Gewinner der Coronakrise

Auf der Suche nach Möglichkeiten die ausgefallenen Umsätze für Sportwetten zumindest zum Teil zu kompensieren, haben viele Sportwettenanbieter den E-Sport und hier vor allem Fußball in FIFA 2020 von EA Sports für sich entdeckt und in ihr Angebot aufgenommen. Auch viele Wettfreunde, die vorher einen großen Bogen um E-Sportwetten gemacht hatten, sind begeistert. 

Die Wettumsätze stiegen auf einmal wieder drastisch an, als in der Coronakrise Spiele zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid oder zwischen Paris St Germain und Manchester City fast täglich neu auf den Konsolen gespielt und auch Live im Stream übertragen wurden. Neben Fußball wurden auch Wetten auf Basketball im Spiel NBA 2K oder in Ego-Shootern wie CS:GO, DOTA oder League of Legends angeboten, die sich ebenfalls größter Beliebtheit erfreuen und mittlerweile fester Bestandteil bei den großen Wettanbietern sind.

Der lang ersehnte Restart

Erst nachdem zunächst in Deutschland und später auch in anderen europäischen Ligen der Spielbetrieb im Fußball und in anderen Sportarten wieder aufgenommen wurde, normalisierte sich auch das Wettangebot allmählich wieder. Die Spiele bis hin zur 3.Liga  finden derzeit jedoch ohne Zuschauer statt. Auf die Wettquoten hatte das jedoch keinen Einfluss. Favorit bleibt Favorit. 

Die Saison in der deutschen Fußball-Bundesliga und andere europäischen Ligen sind zwar bereits beendet, aber es gibt jetzt in der Sommerpause noch das Champions League Turnier in Lissabon und Länderspiele auf die Wetten platziert werden können. Hinzu kommen Tennis, Basketball, Radsport und viele andere Sportarten, auf die wieder fast ganz normal Wetten platziert werden können. 

Wettfreunde und Sportwettenanbieter müssen sich jedoch darauf einstellen, dass die Termine für Sportveranstaltungen von den ursprünglichen Planungen abweichen. Dieser Umstand wird sich auch noch voraussichtlich bis ins Jahr 2021 hineinziehen. So wird zum Beispiel auch die Fußball Europameisterschaft erst im Sommer 2021 anstatt wie geplant in 2020 ausgetragen. 

Wie gewohnt den Bonus mitnehmen

Trotz Corona und der zwischenzeitlichen Pause im Sportbetrieb und dem damit weggefallenen Wettangebot, können neue Spieler bei den meisten Wettanbietern einen Willkommensbonus beanspruchen. Dieser wird normalerweise zusammen mit der ersten Einzahlung gewährt und ist abhängig von der Höhe der Einzahlung. Bei einigen Anbietern kann das Startguthaben mit dem Bonus sogar verdoppelt werden. Wer also beispielsweise 50 Euro einzahlt, kann mit 100 Euro zu wetten beginnen. 

Andere Online Buchmacher wiederum bieten anstatt ein zusätzliches Startguthaben auch Freiwetten oder einen Quoten-Boost für neue Mitglieder an. Vor der Auszahlung des Bonus muss dieser jedoch entsprechend den Bonusbedingungen des Wettanbieters in Sportwetten zu einem Vielfachen umgesetzt werden. Hierbei sind in der Regel Mindestwettquoten zu berücksichtigen. Spieler sollten auch prüfen, in welchen Sportarten und Wetten der Einsatz des Wettbonus zugelassen ist. 

Bei den seriösen Sportwettenanbietern kann ein Bonus in fast allen Wetten, mit Ausnahme von Systemwetten genutzt werden. Um das Bonusangebot zu vergleichen, können sich Wettfreunde einschlägige Wettanbietertests durchlesen. In diesen Tests werden neben dem Bonus und den Bonusbedingungen auch das Wettangebot, die Wettquoten, die Handhabung von Ein- und Auszahlungen, der Kundenservice miteinander verglichen. 

Regelmäßige Einsätze lohnen sich

Wer regelmäßig ein paar Einsätze auf Sportwetten platziert, kann sich über das Bonusprogramm Der Online Sportwettenanbieter Bonuspunkte verdienen. Diese können in der Regel später in Cash auf dem Spielerkonto umgewandelt werden, sodass damit neue Wetten abgegeben werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.