Was für eine Punktlandung! Der 1. FC Magdeburg, bisher mit zwei Punkten aus drei Spielen noch tief in der Winterkrise, präsentierte sich pünktlich zu den vorentscheidenden Topspielen in Aufstiegslaune.

Der FCM im Höhenflug! Mit einer 3:0-Offensiv-Gala gegen Osnabrück verzauberte das Team 16 014 Fans. Und war noch gnädig. Denn wenn die Magdeburger ihre weiteren Großchancen genutzt hätten, wäre es für den direkten Aufstiegs-Konkurrenten ein Debakel geworden.

Der FCM klettert auf Rang zwei und Freitag geht´s zum Tabellenersten nach Duisburg. Die Osnabrück-Besieger sind schon heiß drauf – vor allem die Tor-Helden!

Freiburg-Leihgabe Florian Kath (22) machte beim 1:0 (13.) seinen ersten Treffer für Magdeburg und war danach überglücklich: „Endlich hat es geklappt! Nach dieser Mannschaftsleistung wäre ich am liebsten direkt nach Duisburg durchgefahren.“

Auch für Sturmkollege Christian Beck (28) war es nach seinem Eigentor in Paderborn (1:1) ein Befreiungsschlag! Der FCM-Torjäger über sein 2:0 (54.): „Ich hatte ja angekündigt, dass ich diesmal ins Richtige treffe. Aber viel wichtiger ist, wie wir uns heute präsentiert haben. Wir können stolz sein.“

Seine Kampfansage an den Tabellenführer: „Jetzt weiß auch Duisburg, dass sie es gegen uns sehr schwer haben werden.“

Marius Sowislo (34) sorgte mit dem 3:0 (83.) endgültig für die Entscheidung und bekam dafür ein Sonderlob von Trainer Jens Härtel (47): „Er war an allen entscheidenden Offensivaktionen beteiligt. Kompliment.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.