Woche der Entscheidung beim FCM! Aus eigener Kraft ist die 2. Liga nicht mehr drin. Doch wenn das Wunder doch her soll, ist ein Sieg am Samstag gegen Lotte Pflicht. Das Alles-oder-Nichts-Interview mit Christian Beck (28): „Uns erwartet eine volle Hütte. Die Fans kommen, weil sie an uns glauben. Und sie können verlangen, dass wir unsere Hausaufgabe erledigen. Unabhängig ob es noch für die reicht, ist es eine Frage der Ehre, dass wir uns selbst, die Fans und Sponsoren mit einem positiven Gefühl in die kommende Saison verabschieden.“

BILD: Wie tief sitzt die Enttäuschung, in der Rückrunde so viele Matchbälle für den direkten Aufstieg vergeben zu haben und jetzt sogar um die Relegation zittern zu müssen?

Beck: „Natürlich sind wir traurig! Aber wir müssen auch die Kirche im Dorf lassen. Der Dreijahresplan sah vor, dass wir 2017 in die 3. Liga aufsteigen und uns dann etablieren wollen. Der Plan ist zwei Jahre überboten. Und wir sind nicht nur etabliert, sondern spielen um den Aufstieg in die 2. Liga mit. Darauf sind wir stolz.“

BILD: Trotzdem wird der Aufstieg nie wieder so einfach. Können die Spieler den Frust vieler Fans verstehen?

Beck: „Auf jeden Fall! Wir fragen uns ja auch, warum wir so viele Punkte liegen lassen haben. Mit Absicht hat das keiner von uns gemacht.“

BILD: Mit 17 Toren sind Sie bester Knipser der Liga. Hilft das über die Enttäuschung hinweg?

Beck: „Ganz ehrlich, ich würde diese siebzehn Tore sofort gegen die zwei Punkte tauschen, die uns von Regensburg und dem Relegationsplatz trennen.“

BILD: Letzte Chance Lotte! Was erwartet die Fans?

Beck: „Wir haben nur diese eine Chance. Und die wollen wir nutzen. Ich weiß, dass viele von uns total platt sind. Trotzdem wird jeder noch mal alles raushauen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere