Die 3. Liga startet in die Rückrunde – und der Tabellenzweite 1. FC Magdeburg will dabei heute (14 Uhr) bei Fortuna Köln seine dickste Scharte der Hinrunde auswetzen.

Gegen die Rheinländer kassierte der FCM die höchste Saisonpleite (0:3). Vor allem Nico Hammann (28) hat noch eine Rechnung offen! Der zweitligaerfahrene Verteidiger erwischte einen rabenschwarzen Tag, wurde zur Halbzeit ausgewechselt. Höchststrafe!

Hammann: „Ich wollte viel, doch es kam wenig. Ich war überhaupt nicht im Spiel, habe kaum Zweikämpfe gewonnen und musste zu Recht runter. Samstag werden ich und wir uns anders zeigen.“ Wäre gut, denn die Bilanz gegen Köln ist ausbaufähig – bislang gab es zwei Pleiten und ein Remis.

Immerhin ist der FCM momentan das beste Auswärtsteam der Liga, holte zuletzt fünf Siege in Serie! Hammann: „Wir haben in den letzten Partien kompakter gestanden, unser Umschaltspiel und die Ballarbeit waren viel besser. Wir hatten einen Lauf, an den wir jetzt möglichst schnell anknüpfen wollen.“ Die holprige Vorbereitung (1 Sieg aus 6 Spielen) ist Hammann deshalb egal: „Das interessiert am Wochenende keinen mehr.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere