Mittelfeldtalent kommt wohl vom VfR Aalen

Autor: Johannes Ketterl

Auch knapp zwei Wochen nach dem Saisonende in der 3. Liga und der Verkündung von neun Abgängen hat der 1. FC Magdeburg noch keinen Neuzugang bekannt gegeben. Das wird sich aber aller Voraussicht nach zeitnah ändern. Geschäftsführer Mario Kallnik und Trainer Jens Härtel arbeiten seit Wochen am Kader für die neue Spielzeit und sind in einigen Personalien wohl schon weit.

Ich möchte diese Chance nutzen. (Rico Preißinger)

So offenbar bei Rico Preißinger, der laut einem Bericht der Schwäbischen Post von einer Ausstiegsklausel Gebrauch machen und vom VfR Aalen nach Magdeburg wechseln wird. „Ich möchte diese Chance nutzen“, zitiert das Blatt den 21 Jahre alten Mittelfeldspieler, dessen Vorstellung in Magdeburg – möglicherweise zusammen mit weiteren Neuen – wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen wird.

Beim 1. FC Nürnberg ausgebildet

Mit Preißinger erhält Coach Härtel einen Spieler, der seine Stärken im zentralen Mittelfeld hat und dort sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden kann. Preißinger, der nach acht Jahren beim 1. FC Nürnberg 2016 nach Aalen kam und dort den Durchbruch schaffte, spielte aber auch öfter im linken Mittelfeld.

Der frühere Junioren-Nationalspieler (elf Einsätze für die U18 und die U17) bestritt in den letzten beiden Spielzeiten 69 Partien für den VfL und kam dabei auf sechs Tore sowie drei Vorlagen. Alleine diese Zahlen verdeutlichen, dass Preißinger seine Qualitäten eher in der Rückwärtsbewegung und im Spielaufbau hat, aber eher weniger Torgefahr verbreitet.

Quelle : https://www.liga-zwei.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.