Der Aufstieg in die 2. Liga wackelt! Während die FCM-Kicker beim 1:2 gegen Regensburg an den eigenen Nerven scheiterten, wird Steffen Puttkammer (28) im Aufstiegskampf immer stabiler. Dabei hatte sich der Verteidiger eigentlich schon damit abgefunden, dass er aussortiert ist.

Doch jetzt sagt Trainer Jens Härtel (47): „Wenn Steffen seine Leistung in den nächsten Spielen bestätigen kann, wäre es fahrlässig, so einen Spieler wegzuschicken.“

Es gibt wieder eine Aussicht auf einen neuen Vertrag! Doch der Abwehrchef, der seit 248 Spielminuten den verletzten Richard Weil (29, Lendenwirbelbruch) vertreten muss, sagt: „Es geht hier nicht um mich. Es geht um den FCM und einen großen Traum, den wir uns erfüllen wollen. Weiter will ich noch nicht denken.“

Aber woher nimmt er, der seit Oktober wusste, dass man trotz guter Leistung und Rückenhalt bei den Fans nicht mehr mit ihm plant, den Mut für solche Auftritte? Immerhin war er gegen Regensburg Torschütze und mit Abstand torgefährlichster und auffälligster FCM-Spieler.

Puttkammer hat die Enttäuschungen der letzten Monate verarbeitet und wollte sich eigentlich nur noch mit Anstand aus Magdeburg verabschieden: „Für mich war nur eins wichtig. Ich wollte am Ende der Saison in den Spiegel schauen und mir sagen können, du hast bis zum letzten Moment alles gegeben.”

Aber über diesen letzten Moment wird wohl jetzt noch mal neu entschieden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere