Der 1. FC Magdeburg hat gegen den 1. FC Union ein starkes Spiel gemacht, auch wenn es am Ende 1:1 stand. Von Manuel Holscher ›

Magdeburg l Die Mannschaft findet sich im 3-5-2-System immer besser zurecht. Die Noten:

Tor:

Alexander Brunst: Machte in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel, parierte stark gegen Unions Robert Zulj. Nach der Pause machte ihm auch der schlechte Rasen zu schaffen, jeder Rückpass war mit der Gefahr verbunden, dass der Ball verspringt. Note: 3

Abwehr:

Dennis Erdmann: Der Abwehrchef rieb sich auf, auf seinem Trikot waren Blutspuren zu sehen. Gute Zweikampfquote (62 Prozent), nicht ganz so gute Passwerte (48 Prozent). Erdmann ist trotzdem für solche Derbys gemacht. Note: 2,5

Tobias Müller: Überragender Wert im Zweikampf (70 Prozent) und bei der Passquote (74 Prozent). Blieb trotz der emotionalen Stimmung ruhig und abgeklärt. Note: 2

Steffen Schäfer: Ähnlich souverän wie Müller. Beim Gegentor konnte er Akaki Gogia zwar nicht am Schuss hindern, der Unioner machte das in dieser Szene aber auch stark. Die Dreierkette stand ansonsten stabil und harmoniert von Spiel zu Spiel besser. Note: 2,5

Mittelfeld:

Rico Preißinger: Ganz starker Auftritt bei seinem Startelf-Comeback. Seine Pässe in die Tiefe waren brandgefährlich. Zweimal leitete er dadurch Top-Chancen ein – als Felix Lohkemper knapp vergab und Christian Beck traf. 79 Prozent Passquote sprechen eine klare Sprache. Note: 2

Charles Elie Laprevotte: Ähnlich starke Passquote wie Preißinger (74 Prozent). Räumte zudem auf der Sechs gut ab. Beide harmonierten gut. Note: 2,5

Marius Bülter: Mit fast elf Kilometern der laufstärkste Spieler auf dem Rasen. Fleißig zunächst auf der rechten Seite, wechselte nach der Verletzung von Michel Niemeyer auf die linke Seite. Note: 3

Michel Niemeyer: Überragender Zweikampfwert (80 Prozent). An Niemeyer kam niemand vorbei, bis ihn eine Verletzung nach rund einer Stunde ausbremste. Note: 2

Philip Türpitz: Wie zuletzt hinter den Spitzen sehr engagiert, mit zwei Torschüssen und zwei Vorlagen. Note: 3

Sturm:

Felix Lohkemper: Union bekam den schnellen Stürmer nur schwer in den Griff. Lohkemper hatte nur das Pech, dass er das Tor nicht traf. Note: 3

Christian Beck: Der Kapitän erzielte eiskalt sein achtes Saisontor. Wie immer fleißig im Angriff, verpasste kurz vor Schluss den Siegtreffer. Note: 2,5

Einwechslungen:

Marcel Costly (58.) kam für Niemeyer: Costly überzeugte mit einem guten Zweikampfwert (62 Prozent). War rechts deutlich stärker als zuletzt auf der linken Seite. Note: 3

Richard Weil (73.) kam für Preißinger

Nils Butzen (83.) kam für Türpitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere