Michel Niemeyer freut sich auf ehemalige Teamgefährten: Mit dem 1. FC Magdeburg reist er in der zweiten Landespokal-Runde nach Liesten.

Von
Hans-Joachim Malli

Magdeburg l Wenn das kein gutes Omen ist: Der 1. FC Magdeburg muss in der zweiten Runde des Landespokals zum SV Liesten. Schon einmal gastierten die Elbestädter beim Landesklasse-Vertreter aus der Westaltmark. In der ersten Runde im Herbst 2013 gewannen die Blau-Weißen mit 7:0 in Liesten, unter anderem Christian Beck (2), Marius Sowislo und Nico Hammann trafen damals. Acht Monate später wurde der FCM unter dem damaligen Trainer Andreas Petersen durch einen 3:0-Finalsieg nach Verlängerung beim Erzrivalen Hallescher FC Pokalsieger.

Für einen aktuellen FCM-Kicker wird das Spiel im altmärkischen Liesten, das am 7. oder 8. Oktober ausgetragen werden soll, zu einer Reise in die alte Heimat. Michel Niemeyer wurde in der nahegelegenen Kreisstadt Salzwedel geboren, spielte für den dortigen SV Eintracht, ehe er 2010 zum FCM wechselte. Der heute 21-Jährige ist happy über das Los, erklärte unmittelbar nach Bekanntwerden der Auslosung: „Ich freue mich, dass es nach Liesten, nahe meiner Heimat Salzwedel, geht. Einige meiner damaligen Mitspieler habe ich lange nicht gesehen. Ich freue mich auf ein Wiedersehen. Spiele in der Altmark sind immer etwas Besonderes.“

Auch beim SV Liesten ist die Freude natürlich groß. „Es ist ein attraktives Los. Wir freuen uns, auch wenn viel Arbeit auf uns wartet. Wir wünschen uns eine Kulisse von 1500 bis 2000 Zuschauern“, erklärte Liestens Abteilungsleiter Mario Schulz.

Doch bis dahin stehen für die Magdeburger noch fünf Drittliga-Kracher auf dem Programm. Der erste davon am Sonnabend (14 Uhr/MDCC-Arena) gegen den FC Hansa Rostock. Für dieses Ostduell zwischen dem heimstärksten Team (FCM) und der auswärtsstärksten Elf (Hansa) wurden bereits 19.500 Tickets verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere