Maurice Exslager kennt den 1. FC Magdeburg und den MSV Duisburg aus dem Effeff. Vor dem Top-Spiel macht der Stürmer einen Vergleich.

Magdeburg l „Ich habe mich mit der Situation abgefunden“, sagt Maurice Exslager und meint seine schwere Verletzung im rechten Knie. Nach zwei Kurzeinsätzen für Fortuna Köln rissen dem 26-Jährigen im Spiel gegen Wiesbaden das vordere Kreuzband sowie des Außenband. Vor sieben Tagen wurde der Stürmer operiert.

„Viele Sachen sind aufgrund der Schiene und der Krücken umständlich, deshalb werde ich wohl auch am Freitag nicht ins Stadion gehen“, sagt Exslager, der in Bocholt wohnt. Auch mit der Situation in Magdeburg hat er sich abgefunden. „Ich denke schon, dass ich aufgrund meiner Testspiel- und Trainingsleistungen mehr Einsatzzeiten verdient gehabt hätte. 100-prozentig korrekt hat sich der Verein dagegen bei meinem Wechsel verhalten“, sagt Exslager. Für die Volksstimme hat Exslager seine beiden Ex-Vereine unter die Lupe genommen:

■ Torhüter: Beim MSV fehlte zuletzt Stammkeeper Mark Flekken und wurde durch Exslager-„Kumpel“ Marcel Lenz ersetzt. Exslager: „Abgesehen von der Qualität hat für mich Leopold Zingerle einen Vorteil, weil er im Spiel-Rhythmus ist.“

■ Abwehr: „Aufgrund der Erfahrung sehe ich hier Vorteile für den MSV. Mit Bajic und Wolze habe ich selber noch in der 2. Liga gespielt. Die wissen, wie es geht, in die 2. Bundesliga aufzusteigen.“

■ Mittelfeld: „Schnellhardt hat richtig gute Standards und einen Top-Abschluss. Dessen Position gibt es in Magdeburg nicht, obwohl es mit Müller und Farrona Pulido zwei Spieler gibt, die das auch könnten, aber nicht dürfen. Und Ernst ist weg. Vorteil Duisburg“, sagt Exslager.

■ Angriff: „Beck hat vorige und diese Saison bewiesen, dass er in der 3. Liga treffen kann. Kingsley Onuegbu ist ein anderer Stürmertyp, macht aber auch immer zehn, zwölf Tore. Unentschieden“, sagt Exslager.

■ Fazit: Exslager: „Der Heimvorteil wird dem MSV helfen. Die Qualität spricht für Duisburg, das Momentum für Magdeburg – immerhin haben sie Osnabrück drei Dinger eingeschenkt. Ich erwarte ein ausgeglichenes Spiel.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.