Harmonisches Treffen zum Jahresende – eine durchweg gute Bilanz zog Magdeburgs Vereinsspitze gestern auf der Mitgliederversammlung!

Kein Wunder, in den Zeitraum 2015 bis 2016 fallen Aufstieg und der tolle Platz vier in der ersten Drittliga-Saison. „Erstmals seit Langem konnten wir auch deutlich positive Zahlen schreiben – die letzte Saison haben wir mit 462 000 Euro Gewinn abgeschlossen. Zudem ist unsere Mitgliederzahl mittlerweile von knapp 3000 auf derzeit 4233 angestiegen“, sagt FCM-Präsident Peter Fechner (61).

Worum ging es gestern? Fechner: „Es ging vor allem um Satzungsänderungen, die unter anderem die Mitbestimmung der Mitglieder betreffen. Außerdem wollten wir in der großen Messehalle ein Gefühl für die nächste Versammlung bekommen.“

Das nächste Treffen im Februar ist richtungsweisend, eine vierstellige Teilnehmerzahl wird erwartet. Denn dann geht es um die Ausgliederung der Profis. Die sollen Vermarkter SSG angeschlossen werden, Chef wird Sport- und Finanzchef Mario Kallnik (42). Ausgaben und Einnahmen verschmelzen so in einer Firma, ein Steuervorteil. Doch ein Teil der Fan-Gemeinde hat Angst vor einer Kommerzialisierung des FCM.

So harmonisch wie gestern wird es im Februar vermutlich nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere