Was kommt da auf die 2. Liga zu?

Der 1. FC Magdeburg steigt erstmals überhaupt in die 2. Bundesliga auf – die Fans feiern auf den Straßen, aber leider nicht nur friedlich.

Die Polizei setzte am Samstagabend u.a. einen Wasserwerfer ein, um rund 150 vermummte Randalierer zurückzudrängen.

Zuvor hatten 2500 Fußballfans auf dem Hasselbachplatz friedlich den Aufstieg ihrer Mannschaft gefeiert. Dann schlug die Stimmung plötzlich um.

Auf offener Straße brannte Müll, Feuerwehrleute und Polizisten wurden beschimpft und mit Bierflaschen beworfen. Die Polizei setzte Pfefferspray ein. Von 38 Personen wurde die Identität festgestellt, elf Randalierer wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. 15 Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet, unter anderem wegen schweren Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Raubes. 28 Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt.

Erst am späten Abend kehrte in der Magdeburger Innenstadt wieder Ruhe ein.

Randale sind im Umfeld des Ost-Traditionsvereins (u.a. drei DDR-Meisterschaften und 1974 Sieger des Europapokals der Pokalsieger) leider nicht neu. Immer wieder gab es in den letzten Jahren Ausschreitungen. Auch auf Auswärtsfahrten.

Hoffentlich bekommt die 2. Liga mit dem FCM nur einen großen Namen. Und nicht auch ein neues Fan-Problem.

Quelle: Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere