Donnerstag um 18.30 Uhr steigt in den Messehallen Magdeburg die ordentliche Mitgliederversammlung des 1. FC Magdeburg.

Und da wird es wohl ziemlich ungemütlich zugehen. Vor allem für Geschäftsführer Mario Kallnik (44) und Sportchef Maik Franz (37) könnte es ein ganz heißer Abend werden. Die Fan-Seele kocht! Und die U-Szene hat nach der Entlassung von Trainer Jens Härtel (49) angekündigt, mächtig Dampf abzulassen.

In den sozialen Netzwerken werden die FCM-Macher seit über einer Woche von Hardlinern aufs Übelste beschimpft. Höhepunkt des Shitstorms: „Kallnik sollte abhauen und Franz gleich mitnehmen.“

Der Geschäftsführer versteht die explosive Stimmung: „Ich habe volles Verständnis für die emotionale Lage. Aber seit 2012 vertrete ich die Werte des 1. FC Magdeburg, die klar definiert sind. Es geht um die stetige Weiterentwicklung des Klubs, die von einer großen Mehrheit der Mitglieder getragen wird.“

Doch wie haben sich die Mehrheiten nach der Härtel-Entlassung verschoben? Kallnik: „Die Mitglieder müssen sich jetzt klar positionieren: Was wollen wir? Wollen wir einen Klub, der auch nächste Saison noch in der 2. Liga spielt. Oder vergeben wir unabhängig von der Liga in Zukunft ehrenhalber Verträge auf Lebenszeit? Die Mitgliederversammlung ist genau der richtige Ort, um darüber abzustimmen.“

Profifußball oder blau-weiße Fußball-Romantik im Amateur-Bereich? Morgen haben die Mitglieder die Wahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere