Unter Flutlicht startet Aufstiegskandidat Magdeburg morgen (18.30 Uhr) in seine englische Woche. Binnen neun Tagen stehen Münster, Bremen II (14. März) und Wiesbaden (19. März) auf dem Programm. „Wir wollen und müssen gegen Münster Punkte holen“, fordert Trainer Jens Härtel (47) nach bislang nur sechs Punkten aus sechs Rückrundenpartien.

„Klar schauen auch wir auf die Tabelle. Doch das beflügelt uns mehr, als dass wir verkrampfen. Wir haben überhaupt keinen Druck, denn wir stehen dort nicht zu Unrecht“, sagt Jan Löhmannsröben (26) selbstbewusst.

Der Abräumer freut sich auf den Dreierpack mit zwei Heim- und einem Auswärtsspiel: „Es werden neun Punkte vergeben und wir haben so die Möglichkeit, binnen einer Woche alles gutzumachen. Der FCM steht oben und hat eine riesige Ausgangslage. Die englische Woche wird ein Wegweiser, wohin es gehen kann. Und auch wenn es momentan ein Trend zu sein scheint, dass die Teams aus dem Tabellenkeller punkten, wollen wir das Maximale rausholen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.