Ex-Mittelfeldakteur meldet sich aus Thailand. FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik kündigt zur Winterpause Veränderungen an.

Magdeburg l Drittligist FCM bestreitet 2016 noch zwei Spiele – am Sonnabend geht‘s daheim gegen den VfR Aalen, eine Woche später nach Lotte. Parallel dazu bereitet der Club die Lizenz für 2017/18 und personelle Verstärkungen während der Wintertransferperiode vor. Ein erster Name fiel dabei auch schon: Björn Lindemann.

Der 32-jährige Mittelfeldakteur ist an der Elbe kein Unbekannter, kickte er doch eineinhalb Jahre für den Club (06/07 bis 07/08) und landete nach einer turbulenten Zeit mit Höhen und Tiefen 2012 schließlich in Thailand, wo er derzeit die Töppen für den Tabellenelften der ersten Liga, FC NakhonRatchasima, schnürt.

„Er hat mich angerufen, möchte zurück nach Deutschland“, berichtete FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik, erteilte einem schnellen Wechsel jedoch eine klare Absage: „Vorstellbar ist das für mich momentan nicht. Zum einen kann man den thailändischen Fußball nicht mit dem deutschen vergleichen. Zum anderen wissen wir, was wir an unseren Mittelfeldspielern mit einer guten Mischung aus Alt und Jung haben.“ Allerdings erklärte Kallnik auch: „Man soll nie nie sagen. Wenn er in einer guten Verfassung ist, kann er bei uns vielleicht mal mittrainieren.“

Was die Kaderplanung insgesamt anbetrifft, glaubt Kallnik fest daran, dass sich während der Winterpause etwas tut: „Ich gehe davon aus, dass es zu Veränderungen kommen wird. Wir wollen und müssen uns weiterentwickeln.“ Namen wollte der 42-Jährige allerdings noch keine nennen: „Das wäre verfrüht, schließlich haben wir noch zwei Spiele.“ Ganz oben auf der Streichliste dürfte aber Lukas Novy stehen. Kallnik: „Er hat sich immer voll reingekniet, und ich habe weiter hohen Respekt vor ihm. Doch wenn er jetzt keinen neuen Verein findet, wird es noch schwerer für ihn.“

● Mit seinem 15. Einsatz im Startaufgebot vergangenen Sonntag beim FSV Frankfurt (1:0) hat sich der Vertrag von Mittelfeldspieler Tobias Schwede (22/kam von Werder Bremen II) automatisch um eine Saison bis zum 30. Juni 2018 verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere