Volksstimme vom 13.02.2016
Autor: Uwe Tiedemann

Präsident Fechner zufrieden / Geplante Ausgliederung verschiebt sich

Magdeburg (ut) l Für Peter Fechner kam der Zeitpunkt der 40 000-Euro-Strafe durch den DFB zwar denkbar ungünstig, hatte der FCM-Präsident doch just am vergangenen Dienstag Geburtstag (wurde 61). Insgesamt ist der Club-Chef aber mit dem bisherigen Saisonverlauf vollauf zufrieden: „Wir kommen unseren Zielen immer näher.“

Sportlich sowieso, wo der Klassenerhalt fast geschafft ist. „Auch weil die Rückrunde bislang so erfolgreich verlief, was in der Vergangenheit nicht immer der Fall war. Aber erst, wenn die 43 Punkte erreicht sind, kann man über andere Dinge sprechen“, erklärte Fechner, der auch die sportliche Leitung ausdrücklich lobte, was die drei Winter-Neuzugänge anbetrifft: „Der FCM hat gut eingekauft.“

Und strukturell sei man ebenso auf dem richtigen Weg. Es geht vor allem um die geplante Ausgliederung der Profiabteilung. „Kritiker und Befürworter sind noch weiter aufeinander zugegangen. Auch wurde die Arbeitsgruppe um zwei Personen der Fanszene erweitert“, sagte Fechner, der jedoch die Umsetzung zur neuen Saison 2016/17 abgeschrieben hat: „Das war unsere Zielstellung. Diesen Zahn hat uns aber der DFB gezogen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.