Michael Nowack

Noch 25 Tage bis zum Auftakt gegen Aue. Noch 16 Endspiele in der 2. Liga. Die „Mission Klassenerhalt“ begann beim 1. FC Magdeburg Donnerstag mit der Ankunft zweier Hoffnungsträger…


Ex-Bayern-Star Jan Kirchhoff (28, Vertrag bis Saisonende) und Timo Perthel (29, VfL Bochum, Vertrag bis 2020) sollen ab sofort die schlechteste Abwehr der 2. Liga dicht machen.

„Wir haben uns für diese Spieler entschieden, weil sie genau ins Anforderungsprofil passen“, erklärt Sportchef Maik Franz (37).


Er betont: „Mit Perthel wollen wir die Konkurrenzsituation auf der linken Abwehrseite verschärfen. Und mit Kirchhoff haben wir jetzt im Zentrum einen kopfballstarken großen Mann, der viel Erfahrung mitbringt.“

1,95-Meter-Riese Kirchhoff bringt die Erfahrung von 80 Bundesligaspielen (Mainz, Bayern, Schalke) und sechs Champions-League-Partien mit nach Magdeburg. Mit einem Marktwert von zwei Mio Euro ist er aktuell der teuerste FCM-Kicker.

Problem: Nach einer Seuchensaison bei den Bolton Wanderers in England war er die letzten fünf Monate arbeitslos. Kann er dem Klub so helfen? Kirchhoff betont: „Ich bin gesund, habe mich immer fit gehalten und mir in der Zeit einige Wehwehchen aus den Knochen geschüttelt. Natürlich muss ich mir die Matchfitness erst wieder erarbeiten. Aber zum Rückrundenstart bin ich bereit.“

Vom Ex-Pep Guardiola-Schüler mitten hinein in den brutalen Zweitliga-Abstiegskampf. Warum tut man sich das an?

Kirchhoff: „Ich habe eine neue Chance gesucht, der FCM hat sie mir geboten. Magdeburg war Liebe auf den ersten Blick. Der FCM ist ein ambitionierter Klub, der eine gute Adresse ist. Das weiß mittlerweile jeder Fußballer in Deutschland.“

Auch Magdeburgs neuer Trainer war für ihn ein Grund zu wechseln.

Michael Oenning (53) verrät: „Wir kennen uns aus gemeinsamen Bundesligajahren, sind uns immer wieder über den Weg gelaufen und haben viele gemeinsame Schnittstellen. Ich glaube, dass wir sehr gut zusammenpassen. Und ich bin sicher, dass wir am Ende erfolgreich sein werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere