Suboptimale Winter-Vorbereitung beim Tabellenzweiten 1. FC Magdeburg (BILD berichtete)! Na und? Die Spieler sind trotzdem heiß auf den Rückrundenstart am Samstag (14 Uhr) bei Fortuna Köln.

Vor allem Freiburg-Ausleihe Florian Kath (22) ist kaum noch zu bremsen. Im Spanien-Camp noch von einer Grippe geschwächt, bescheinigt ihm Trainer Jens Härtel (47) nur neun Tage später: „Florian hat sich sehr gut entwickelt, sich in den Abschlusstests in Cottbus und Wolfsburg sehr giftig präsentiert. Der hat Spaß am Fußball.“

Und das ist kein Zufall! Der Mittelfeldmann: „In Magdeburg alles zu geben, fällt mit sehr leicht. Denn hier kannst du dich richtig wohlfühlen. Ich bin schon ein kleiner Ossi geworden.“ Dabei kam er vor sieben Monaten mit Bedenken aus dem Breisgau hierher. „Es gab Vorurteile, vor allem von der älteren Generation. Osten, Rechtsradikale, viele Arbeitslose, was willst du da? Alles Quatsch. Wenn ich nach Hause komme, kann ich berichten, wie es wirklich ist.“

Und bei seinen Großmüttern Anneliese und Inge ist das Sportprogramm im MDR längst Pflicht. „Meine Omas sind meine größten Fans. Die verfolgen alles, was über den FCM läuft und sagen im Schlaf den kompletten Kader auswendig auf.“

Für den Auftakt in Köln hat er sich viel vorgenommen. Kath: „Da stehe ich doppelt in der Pflicht. Das Hinspiel hatten wir 0:3 verloren. Und ich war damals so schlecht, dass ich für Monate aus der Startelf raus war. Der Weg zurück war schwer. Ich will zeigen, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Und die Mannschaft, dass die Hinspiel-Schlappe nur ein Ausrutscher war.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere