Bis zum 1. März muss der FCM beim DFB seine Lizenzierungsunterlagen für die kommende Saison einreichen. Manager Mario Kallnik (42): „Wir werden das fristgerecht für die zweite, dritte und vierte Liga tun.“ Bei einem Geschäftsjahr-Überschuss von über 800 000 Euro nur eine Formalie? Sieht der Manager etwas anders: „Es geht ja nicht nur um das Geld. In der 2. Liga gibt es erhöhte Anforderungen an die Struktur des Vereins, Sicherheit und Stadion. Da könnten schon Probleme auftauchen.“

Die Unterlagen sind noch nicht komplett. Kallnik: „Der Finanzplan steht noch nicht zu 100 Prozent. Aber wir planen mit einem Zuschauerschnitt von 14 300 Fans.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere