MICHAEL NOWACK

Turbulenter Trainingslager-Auftakt beim 1.  FC Magdeburg. Sonntag fielen Personalentscheidungen im Stunden-Takt.

Um 10.18 Uhr der erste Streich. Manager Mario Kallnik (44) traf sich mit Torhüter Jasmin Fejzic (32) in der Hotel-Lobby. Kurzer Wortwechsel, dann stand fest: Der Vertrag ist rückwirkend zum 31.12.2018 aufgelöst, der Keeper geht zurück nach Braunschweig.

Nur Minuten später verabschiedete sich Fejzic von der Mannschaft. Danach fuhren Kallnik und Sportchef Maik Franz (37) den Keeper zum Flughafen nach Sevilla.

Um 19.17 Uhr flog da Mittelfeld-Neueinkauf Steven Lewerenz (27, Kiel) ein, wurde von den FCM-Machern ins Teamhotel chauffiert.

Aber auch dazwischen passierte eine Menge. Wer kommt für Fejzic? Kallnik: „Wir werden keinen Torhüter dazu kaufen, installieren hinter Brunst und Seidel einen aus den eigenen Reihen.“ Die Wahl fiel auf Bundesliga-A-Junior Tim Kips (18) aus Luxemburg.

Auch über die Zukunft von Verteidiger Christopher Handke (29), mit dem nicht mehr geplant wird, wurde gesprochen. Sportchef Franz: „Führ ihn liegen mehrere Angebote aus der 3. Liga vor. Aber weiter will ich nicht vorgreifen.“ Nach BILD-Informationen steht ein Wechsel kurz bevor.

Dürften aber nicht die letzten Personalien gewesen sein, die in Novo Sancti Petri entschieden werden. Denn Franz sagt: „Wir holen wohl noch einen Neuen.“

Und durch die Verpflichtung von Timo Perthel (29, Bochum) wird es auf der linken Abwehrseite richtig eng. Zum Beispiel für Linksverteidiger Joel Abu Hanna (20), der in der 2. Liga bisher nicht zum Einsatz gekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere