Autor: Thomas Juschus

Kartenvergabe für Ostderby sorgt weiter für Verstimmung / Block U findet 700 Karten „nicht akzeptabel“

Magdeburg l Obwohl der FCM den Fans von Hansa Rostock nun doch 700 Tickets für das Ost-Derby am 5. März in der MDCC-Arena zugesteht, schlagen die Wellen weiter hoch. Die Ostseestädter kritisieren scharf das Vorgehen des Clubs. Und die Fans aus den Ultra-Lagern kündigen weiteren Widerstand an.

Hansa Rostock zeigte sich in einer Stellungnahme auf seiner Homepage vom Vorgehen des FCM „in vielerlei Hinsicht extrem enttäuscht“. „Zum einen entspricht dieses Vorgehen in keiner Weise einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit und einem professionellen Umgang unter Vereinen. Zum anderen spiegelt das Ergebnis auch nicht die Inhalte der Kommunikation zwischen beiden Vereinen wider. Denn die jetzt präsentierte ,Lösung‘ – 700 personalisierte Tickets und die daran geknüpften Bedingungen – war in den unzähligen Telefonaten mit den Verantwortlichen des 1. FC Magdeburg zu keiner Zeit eine für uns akzeptable Option. Unsere Enttäuschung über den Alleingang des 1. FCM ist daher riesengroß“, teilt der Verein mit.

Auch in den Fanlagern beider nicht gerade freundschaftlich verbundenen Vereine rumort es weiter. Der Block U vom FCM findet den Verkauf von „nur 700 personalisierten Eintrittskarten nicht ansatzweise akzeptabel“. „Das nun vorgespielte gönnerhafte Verhalten der Clubführung empfinden wir als bodenlose Frechheit und als Konfrontationskurs gegenüber der gesamten Fanszene“, heißt es auf der Homepage. Die Fanszene Rostock lehnt die Variante als „nicht diskutabel“ ab.

Der FCM gab am Mittwoch eine lange Erklärung ab, in der er auf die Vorwürfe aus Rostock und aus der Fanszene nicht einging. Den „schwarzen Peter“ für den geplanten Ausschluss schob der Club weiter an die Polizei. Deren Sprecher hatte zuvor betont, dass es gemeinsame Linie von FCM, Stadt und Polizei war, Gästefans auszuschließen. Schlusswort FCM: „Ein Komplettausschluss von Gästefans ist nicht das Ziel des FCM.“

4 Antworten zu “Hansa ist vom FCM „extrem enttäuscht“”

  1. Fan 1963 sagt:

    Das ganze Thema wäre überhaupt nicht da, wenn die sogenannten Fans sich benehmen könnten. Im Handball habe ich in der Getec-Arena im Gästefanblock gesessen und es war nicht der Hauch einer Feindschaft zu erkennen. Anscheinend sind die Idioten nur im Fußball unterwegs und machen den anständigen Fans das Leben schwer. Scheiße ist das, ganz große!!!

    • Eisenschwein sagt:

      ..desserwegen geht unsereiner nicht zum handball. mann will sich ja auch mal kloppen und danach eine rauchen . geht alles nicht beim handball.

      • berlinerFCMfan sagt:

        EISENSCHWEIN

        vor beginn der saison, hab ich hier geschrieben, wir werden am ende der Saison mindestens 4,5 Mannschaften hinter uns lassen….du hast hoenisch gefragt,, WELCHE DENN????
        Nun was sagste jetzt???
        nun haben wir nicht 4 hinter uns,sondern NUR 3 vor uns….

        gruss aus berlin

  2. berlinerFCMfan sagt:

    EISENSCHWEIN

    vor beginn der saison, hab ich hier geschrieben, wir werden am ende der Saison mindestens 4,5 Mannschaften hinter uns lassen….du hast hoenisch gefragt,, WELCHE DENN????
    Nun was sagste jetzt???
    nun haben wir nicht 4 hinter uns,sondern NUR 3 vor uns….

    gruss aus berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere