Während die Teams weiter auf der Jagd nach ihren Neuzugängen sind und die Fans mit Spannung die Neuzugänge erwarten, schließt sich das Sommer-Transferfenster langsam. Jedes Jahr gibt es große Wetten, wie die Verhandlungen ablaufen werden. Wer wetten möchte, findet bei casinoohneanmeldung.casino neben vielen anderen Möglichkeiten, die das Transferfenster noch spannender gestalten, auch Wett- und Glücksspieloptionen. Doch was sind bisher die wichtigsten Transferneuigkeiten, was brodelt in der Gerüchteküche und welche Teams haben die besten Deals ausgehandelt?

Gianluigi Donnarumma – der junge italienische Torhüter, der ablösefrei vom AC Mailand zu Paris SG wechselt, ist zwar kein teurer Neuzugang, aber ein Spieler, der sich im Sommer seine Brötchen verdienen wird. Donnarumma war ein wichtiger Teil des Teams, welcher Italien zum Erfolg bei der Euro 2020 verhalf.  Er zeigte sich im Finale von seiner besten Seite – mit einer Spannweite, die scheinbar das gesamte Tor abdeckte, und das während des gesamten Turniers. Üblicherweise betreffen große Transfers junge Stürmer und erfahrene Spieler, nun befindet sich ein junger Torwart auf dieser Liste.  Es ist erfrischend zu sehen, dass er ein begehrter Kandidat auf dem Transfermarkt ist.

Jadon Sancho – der 21-jährige englische rechte Flügelspieler verbrachte seine frühe Karriere in der Bundesliga. Dort konnte er beweisen, dass er nicht nur gut mit dem Ball umgehen kann und all die Tricks beherrscht, die ihn zu einem Starspieler machen, sondern dass er den Ball auch ins Tor schießen kann, wenn das verlangt wird. Nachdem er 2017 von Dortmund für 7 Millionen Pfund aus der U18-Mannschaft von Manchester City unter Vertrag genommen wurde, zeigt seine Ablösesumme von 76,5 Millionen Pfund für den Wechsel zu Manchester United, wo er sich einigen seiner Nationalmannschaftskollegen anschließt, wie hoch sein Marktwert und seine Anerkennung gestiegen sind. Der Jungstar erhält einen Fünfjahresvertrag und hat somit die Möglichkeit, sich unter den besten Spielern der Premier League zu beweisen.

(Bild von bbc.co.uk)

Sorgen um Kane – der englische Stürmer Harry Kane geriet ebenfalls als potenziell teurer Transfer in die Schlagzeilen. Er wurde mit einem Wechsel zu Manchester City in Verbindung gebracht, der bisher nicht stattgefunden hat. Doch kurz nach der Ankündigung seiner Wechselabsichten erschien Kane nicht zum Training. Sein Vertrag bei den Spurs läuft noch bis 2024, doch es soll ein „Gentleman’s Agreement“ gegeben haben, welches ihm erlaubt, den Verein schon im Sommer zu verlassen. Weitere Informationen dazu sind noch nicht ans Licht gekommen. Mit dem möglichen Wechsel sorgen er und sein Nationalmannschaftskollegen Jack Grealish, dem ebenfalls ein Wechsel zu Manchester City nachgesprochen wird, für Schlagzeilen. Kane wird wohl hoffen, dass sein derzeitiges Verhalten ihn nicht ins schlechte Licht rückt und ihm nicht zum Verhängnis wird. Die Weigerung, am Training teilzunehmen, könnte seinem guten Ruf schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.