Volksstimme vom 24.10.2015
Autor: Uwe Tiedemann
Magdeburger Autor Volkmar Laube stellt neues FCM-Buch vor / Präsentation am Donnerstag

Magdeburg l Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums hat der Magdeburger Autor Volkmar Laube ein neues Buch über den 1. FC Magdeburg geschrieben, das er jetzt der Öffentlichkeit vorstellte. Herausgekommen ist ein 176-seitiges Werk mit mehr als 300 teilweise unveröffentlichten Bildern unter dem Titel „Generation Blauweiß“ mit Erfolgen, Mannschaften, Höhepunkten, Spielern, Fans und Statistiken. Der Preis beträgt 24,90 Euro. Die Auflage ist auf 1965 (Gründungsjahr des FCM/d. Red.) Exemplare begrenzt, von denen bereits ein Drittel vorbestellt wurde.

„Im Februar dieses Jahres kam das Thema erstmals auf. Im Sommerurlaub Anfang September am Roten Meer habe ich dann die ersten Zeilen geschrieben, wobei wir natürlich den Vortei hatten, dass es nicht bei Stunde null losging, sondern uns genügend Archivmaterial zur Verfügung stand“, berichtete Laube bei einer Pressekonferenz in der MDCC-Arena, an der auch Hans-Georg Moldenhauer teilnahm.

Der 73-Jährige ist ein Mann der ersten Stunde, als der Club noch SC Aufbau hieß, und stand lange im Tor. „Ich habe noch nie den Verein gewechselt, der Verein aber mehrfach seinen Namen. Genau genommen bin ich 2016 insgesamt 60 Jahre Mitglied“, berichtete DFB-Ehren-Vize-Präsident Moldenhauer, der zwar nach wie vor viele Termine, sich aus dem Tagesgeschäft aber weitgehend zurückgezogen hat.

Auf die Frage, was nach zahlreichen bereits erschienenen Büchern über den FCM nun neu sei, antwortete Laube: „Wir haben einen Bogen über fünf Jahrzehnte gespannt und z. B. mit allen Kapitänen in dieser Zeit ein Interview geführt. Es sind bislang unveröffentlichte Bilder dabei, der Nachwuchs wird ebenso gewürdigt wie die Fanszene und der Aufstieg 2015. Es dürfen aber natürlich auch dunkle Stunden wie beispielsweise die Insolvenz 2002 – der schwärzeste Moment der Club-Geschichte – nicht fehlen. Kurzum: Es ist kein episches Werk, aber jeder findet sich wieder.“

Laube hob aus dem Mitarbeiterkreis speziell Co-Autor Roland Uhl und den Magdeburger Statistik-,,Freak“ An-dreas Prill hervor.

Alleiniger Herausgeber ist im Übrigen seine Firma „MDsport“ (www.mdsport.de/Tel. 0391-5366911), es gab jedoch, so Laube, „eine punktuelle Zusammenarbeit mit dem FCM, wie das Grußwort des Aufsichtsrats-Vorsitzenden Lutz Petermann symbolisiert“.

Die Präsentation, die auch eine Autogrammstunde mit Spielern aus fünf Jahrzehnten beinhaltet, findet Donnerstag (18 Uhr) in der Thalia-Buchhandlung im Allee-Center statt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.