Autor: Thomas Juschus

Vize Weber mit Vorstoß beim Lionsclub

Colbitz (ju) l Dirk Weber, Präsidiumsmitglied des 1. FC Magdeburg für Steuern und Satzung, hat sich am Dienstag für einen generellen Verkauf von personalisierten Eintrittskarten ausgesprochen. „Es hat eine Abschreckungswirkung, wir könnten Problemfans fernhalten. Wir sollten das machen“, sagte Weber auf einer Veranstaltung des Lionsclub in Colbitz. Ohnehin seien Dauerkartenbesitzer schon registriert. Zustimmung fand Weber bei Innenminister Holger Stahlknecht (CDU), der das als „wirkungsvolle Maßnahme“ bezeichnete. Die Diskussion um personalisierte Eintrittskarten ist vor dem Gerangel um die Zuteilung von Tickets für das Derby gegen Rostock aufgeflammt.

Keeper Matthias Tischer brach eine Lanze für die FCM-Fans: „Ich denke, in unserer Szene hat ein großer Selbstreinigungsprozess eingesetzt. Alle in den Griff zu bekommen, wird aber schwierig.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.