Mit Florian Pick hat Drittligist 1. FC Magdeburg einen Spieler verpflichtet, der durch Schnelligkeit und zahlreiche Vorlagen besticht.

Von
Manuel Holscher

 

Für Florian Pick war die Zeit nach der vergangenen Saison aufregend. Mit der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern spielte er in der Regionalliga Südwest und belegte nur den 16. Tabellenplatz. Der 21-Jährige selbst konnte aber durch einen Treffer und sieben Vorlagen in 28 Partien auf sich aufmerksam machen. Als Lohn für seine Leistungen stattete ihn der Zweitligist mit einem Profivertrag aus.

Um aber Spielpraxis zu sammeln wurde der Offensivspieler zunächst für ein Jahr nach Magdeburg ausgeliehen. „Ich habe mich in Magdeburg sehr schnell eingelebt und verstehe mich mit meinen Mitspielern und dem Trainer gut“, sagt Pick. „Jetzt hoffe ich, dass ich schnell eine Wohnung finde.“ In der neuen Mannschaft trifft er sich mit Tobias Schwede, Tarek Chahed, Richard Weil sowie Philip Türpitz auch außerhalb des Platzes.

Der Wechsel nach Magdeburg war für ihn geografisch gesehen ein Sprung. Pick wurde in Wittlich (Rheinland-Pfalz) geboren und spielte dann im Nachwuchs für Eintracht Trier, den 1. FC Kaiserslautern sowie den FC Schalke 04. In Gelsenkirchen und Kaiserslautern lief er auch jeweils für die zweiten Mannschaften auf. „Die Entfernung ist jetzt schon groß. Meine Familie wird mich deshalb wahrscheinlich nicht so oft besuchen können. Grundsätzlich ist das für mich aber kein Problem, weil ich schon lange alleine wohne“, so Pick.

Der Wechsel zum FCM ist kein Zufall

Dass er sich für Magdeburg entschied, war kein Zufall. „Magdeburg ist wie Schalke und Kaiserslautern ein Arbeiterverein. Die Fans wollen sehen, dass die Mannschaft kämpft. Der FCM hat in dieses Schema hineingepasst und passt auch zu mir. Das haben auch die Gespräche mit den Verantwortlichen gezeigt“, sagt er. „Ich bin froh, dass ich bei einem großen Club der 3. Liga gelandet bin.“

Pick hat beim FCM die Trikotnummer 18 bekommen, die Florian Kath in der vergangenen Saison trug. Auch Kath wurde vor einem Jahr aus Freiburg ausgeliehen, machte sich in Magdeburg einen Namen und kehrte jetzt zum Bundesligisten zurück. Einen ähnlichen Weg könnte sich auch Pick vorstellen. „So wie Florian seinen Weg gemacht hat, würde ich es mir auch wünschen. Ich möchte sofort durchstarten, auch wenn ich weiß, dass ich mich an das Spiel und das System gewöhnen muss“, betont er.

Ähnlich wie Kath ist auch Pick sehr flexibel. „In Kaiserslautern war ich sogar als rechter Verteidiger eingeplant“, erklärt er. In Magdeburg soll er aber seine Offensivstärke auf der rechten oder linken Mittelfeldseite oder vielleicht sogar mal hinter den Spitzen ausspielen. „Mich zeichnet meine Schnelligkeit und Dribbelstärke aus. An der Torgefahr kann ich noch arbeiten, dafür gebe ich viele Vorlagen. Ich spiele gerne auf der rechten oder linken Seite und ziehe dann nach innen“, so Pick, der Lionel Messi und Zlatan Ibrahimović als seine Vorbilder nennt. Ibrahimović schätzt er aber nicht nur wegen seiner spielerischen Qualitäten, sondern auch wegen der Charakterstärke. „Ich habe meine Meinung, die ich auch vertrete. Ich bin ein impulsiver Mensch. Auf der anderen Seite habe ich aber auch hinzugelernt und weiß, dass Teamgeist in einer Mannschaft sehr wichtig ist. Entsprechend verhalte ich mich dann auch“, sagt er.

Einst mit Leroy Sané im Team

Im Verlauf seiner bisherigen Karriere stand Pick bereits mit namhaften Spielern in einem Team. Während seiner Zeit bei der U-19-Mannschaft kickte er unter anderem zusammen mit Leroy Sané, der 2016 für rund 50 Millionen Euro zu Manchester City wechselte und dort mittlerweile Stammspieler ist. Auch Torhüter Timon Wellenreuther war 2013 sein Mitspieler. Mit ihm hat Pick auch heute noch Kontakt. Ein entscheidenden Förderer in dieser Zeit war S04-Trainer Norbert Elgert. „Von ihm habe ich sehr viel gelernt. Er ist ein Weltklassetrainer, der die jungen Spieler hervorragend auf den Männerfußball vorbereitet, so dass der Unterschied kaum zu spüren ist, wenn man mit den Profis trainiert.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere