Quelle : MDR

Mehr Topspiel geht in der 3. Liga derzeit nicht. Am Freitag tritt der Tabellenzweite 1. FC Magdeburg beim Spitzenreiter MSV Duisburg an. Falls Sie nicht unter den mehr als 2.500 FCM-Fans im Stadion sind, können Sie die Partie im Livestream und im Liveticker auf MDR.DE verfolgen. Das Duell der beiden Traditionsvereine findet unter Flutlicht statt. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

 

Magdeburg strebt auch in Duisburg Punkte an

Nach dem 3:0-Sieg gegen den VfL Osnabrück reist der FCM mit ordentlich Rückenwind nach Duisburg. Kapitän Marius Sowislo sagte am Mittwoch: „Wir haben uns den zweiten Tabellenrang hart erarbeitet. Jetzt freuen wir uns, auf den Spitzenreiter zu treffen und uns mit ihm zu messen.“ FCM-Trainer Jens Härtel ergänzte: „Es hilft natürlich, wenn man gewinnt und sieht, dass Dinge immer besser funktionieren. Das Spiel gegen Osnabrück war extrem wichtig. Nun geht es darum, dran zu bleiben.“ Der FCM wolle in jedem Fall etwas mitnehmen.

Doch die Aufgabe wird nicht einfach, denn der MSV hat erst zwei Spiele in dieser Saison verloren. Zu Hause unterlagen die „Zebras“ nur Hansa Rostock (0:1) – das war im Oktober 2016. Auf der anderen Seite wusste der FCM auswärts bislang zu überzeugen. Fünf Siege fuhr die Härtel-Elf bereits auf fremden Plätzen ein. Der Abstand auf die Spitze beträgt sieben Punkte. Der Vorsprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz hingegen zwei Zähler.

FCM-Coach Härtel erklärte, dass der MSV fast schon eine gestandene Zweitliga-Mannschaft sei. Hervorheben müsse man Fabian Schnellhardt, der ein außergewöhnlicher Spieler in Reihen des MSV sei. Für Härtel, der wieder auf Torjäger Christian Beck zurückgreifen kann, sei es ein Spiel wie jedes andere. Genießen könne man es aber nur, wenn man Topleistung bringe und am Ende des Tages Zählbares auf dem Konto habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere