FCM gewinnt Test gegen Rödinghausen

Drittligist 1. FC Magdeburg hat sich im Testspiel in Langlingen vor 350 Zuschauern mit 4:2 (3:1) gegen den SV Rödinghausen durchgesetzt.

Von

Langlingen l Der FCM bestritt das Testspiel gegen den Regionalligisten SV Rödingshausen zum Abschluss des Trainingslagers in Wesendorf. Trainer Jens Härtel setzte in der ersten Halbzeit auf ein 4-2-3-1-System. Richard Weil rückte aus der Verteidigung ins defensive Mittelfeld vor. Sein Debüt im FCM-Trikot feierte dagegen Neuzugang Steffen Schäfer (FSV Frankfurt), der in der Innenverteidigung neben Felix Schiller auflief.

Nach einem verhaltenen Beginn ging der Club in der 15. Minute durch einen verwandelten Elfmeter von Weil in Führung. Lohkemper wurde zuvor von Daniel Flottmann im Strafraum gefoult. Mit dem 1:0 im Rücken ergaben sich für den FCM weitere Gelegenheiten. Nach einer Flanke des auffälligen Lohkemper verpasste Florian Pick nur knapp mit dem Kopf (18.).

Ein schöner Treffer gelang dem Härtel-Team in der 21. Minute: Der überzeugende Erdmann setzte sich auf dem Weg nach vorne durch, sicherte den Ball kurz vor der Grundlinie und passte zurück. Dort stand Gerrit Müller, der seine Rolle hinter den Spitzen gut ausfüllte, und traf zum 2:0. Rödinghausen schlug aber nur drei Minuten später durch Marius Bülter zurück und verkürzte. Seidel sah bei diesem Gegentreffer nicht gut aus, weil der Schuss im kurzen Eck landete. Nach einem Ballverlust von Weil im Mittelfeld hätte Bülter fast ausgeglichen, diesmal überzeugte Seidel aber mit einer guten Parade (30.). Wiederum Müller war es, der den dritten Magdeburger Treffer einleitete. Den Abschluss von Schiller konnte Rödinghausens Torhüter Niclas Heimann noch halten, gegen den Nachschuss von Lohkemper war er aber machtlos (34.).

In der Halbzeit wechselte Härtel auf neun Positionen, nur Butzen und Pick blieben auf dem Platz. Entsprechend mussten sich die eingewechselten Spieler erst mal finden. Der FCM hatte zwar weiterhin mehr vom Spiel, war aber nicht mehr so auffällig wie in den ersten 45 Minuten. In der 55. Minute gelang dem Regionalligisten sogar erneut der Anschluss durch den Treffer von Konstantin Möllering. Neun Minuten später fiel aber die Vorentscheidung, als Tarek Chahed im Strafraum gefoult wurde, Schiedsrichter Marius Schlüwe auf Elfmeter entschied und Andreas Ludwig zum 4:2 verwandelte.

In der Folgezeit hätte Magdeburg noch erhöhen müssen, Chahed (73.) und Christian Beck (85.) vergaben allerdings gute Chancen. „Wir haben schon einiges so gemacht, wie ich mir das vorgestellt habe“, sagte Härtel nach der Partie. „Nach der deutlichen 1:6-Niederlage gegen Braunschweig waren wir gefordert, hätten aber noch besser unsere Chancen nutzen müssen.“

FCM 1. Halbzeit: Seidel – Butzen, Schiller, Schäfer, Schwede – Erdmann, Weil – Türpitz, Müller, Pick – Lohkemper.

FCM 2. Halbzeit: Glinker – Butzen (74. Heynke), Handke, Hammann, Niemeyer – Sowislo, Rother – Chahed, Ludwig, Pick (74. Harrant) – Beck.

Tore: 1:0 Weil (15./FE), 2:0 Müller (21.), 2:1 Bülter (24.), 3:1 Lohkemper (34.), 3:2 Möllering (55.), 4:2 Ludwig (64./FE).

Schiedsrichter: Marius Schlüwe

Eine Antwort zu “FCM gewinnt Test gegen Rödinghausen”

  1. berlinerFCMfan sagt:

    na jungzzz..da muss in Zukunft mehrkommen…..deuuutlich mehr … 2 gegentore gegen sone Truppe,,,ist ne strafe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere