Der FCM zieht den Behindertentag vor und feiert ihn bereits im Dezember. Der Grund ist die Renovierung der MDCC-Arena.

   Von

Magdeburg l Der 1. FC Magdeburgrichtet den zehnten Behindertentag bereits am 2. Dezember im Rahmen des Heimspieles gegen den VfL Bochum aus. Der Aktionstag für Inklusion findet zum ersten Mal in der 2. Bundesliga statt. In der vergangenen Saison wurde der Aktionstag im Frühjahr gefeiert. Dies ist dieses Mal nicht möglich,

weil die MDCC-Arena ab Anfang 2019 modernisiert wird.

Der FCM erwartet gegen VfL Bochum fast 3000 Fans mit Handicap. Für sie Kosten die Tickets auch nach dem Auftsieg in die 2. Bundesliga nur 10 Euro. Die Tickets sind für sie schon vor dem offiziellen Start des Voverkaufs erhältlich. Der Behindertentag wurde im Jahre 2010 ins Leben gerufen, als erstmals 25 Fans mit geistiger oder körperlicher Behinderung ein Heimspiel des Vereins besuchten. Seitdem steht der Aktionstag unter dem Motto „Blau-Weiße Begeisterung kennt kein Handicap!“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere