Volksstimme vom 13.04.2016
Autor: Thomas Juschus
Hebisch und Ernst verletzt vom Platz / Kruschke trifft beim 1:0 gegen SV Lichtenberg

Berlin l Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat am Dienstagabend ein Testspiel beim SV Lichtenberg 47 mit 1:0 (1:0) gewonnen. Vier Tage vor dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden nutzte Trainer Jens Härtel die Partie beim Tabellensechsten der NOFV-Oberliga Nord, um einigen Akteuren mit zuletzt weniger Einsatzzeit Spielpraxis zu verschaffen. Mit Tobias Schwede war auch ein neues Gesicht beim FCM dabei. Vor 456 Zuschauern in der Ho-woge-Arena „Hans Zoschke“ in der Normannenstraße erzielte Kevin Kruschke (43. Minute) das Tor des Abends.

Bitter: Der FCM musste das Spiel in Unterzahl beenden, weil Nicolas Hebisch (63./Muskelverletzung) und Sebastian Ernst (69./Sprunggelenk) verletzt vom Platz mussten. Da sich David Kinsombi bereits vor dem Spiel abgemeldet hatte („Das war eine reine Vorsichtsmaßnahme.“) und Mitte der zweiten Hälfte keine weiteren Auswechselspieler zur Verfügung standen, kam Torwart Matthias Tischer zu einem Einsatz als Feldspieler und hätte mit dem Schlusspfiff fast noch das 2:0 erzielt.

Ein gutes Spiel bescheinigte Trainer Jens Härtel seinem Testspieler Tobias Schwede. „Er hat das gut gemacht, sehr dynamisch, so wie ich ihn in Erinnerung hatte“, lobte Härtel den offensiven Mittelfeldspieler von Liga-Rivale Werder Bremen II. Der 21-Jährige, der sich im März 2015 das Kreuzband riss, kämpft derzeit um sein Comeback. In der Winterpause spielte er bereits beim VfL Osnabrück vor. Nicht mit dabei war Nico Brandenburger. Der 21-Jährige musste aufgrund einer Verletzung sein Probetraining abbrechen und fehlte in Berlin. Ob der defensive Mittelfeldspieler, der zurzeit von Borussia Mönchengladbach an den FC Luzern ausgeliehen ist, eine zweite Chance bekommt, ist unklar. „Das war einfach Pech. Wir warten ab“, sagte Maik Franz, Assistent der FCM-Geschäftsführung, der den Test eingefädelt hatte.

Der Oberligist, der im Berliner Landespokal-Finale auf den BFC Preussen trifft, spielte lange gut mit und drängte bis zum Schluss gegen die dezimierten Gäste auf den Ausgleich.

FCM: Tischer (46. Cichos) – Malone, Hainault, Altiparmak (46. Bankert), Niemeyer, Hammann, Razeek (46. Chahed), Brandt (46. Ernst, 69. Tischer), Schwede, Kruschke, Hebisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.