Volksstimme vom 11.02.2016
Autor: Uwe Tiedemann

Felix Schiller gegen Köln nicht im Stadion / Reha in Donaustauf

Magdeburg (ut) l FCM kontra Fortuna Köln – da war doch mal was? Richtig. Im Hinspiel beim 1:2 zog sich Felix Schiller eine schwere Verletzung zu (Achillessehnenriss). Kommen jetzt die alten Erinnerungen wieder hoch?

„Ich bin seit Montag für drei Wochen im Reha-Zentrum in Donaustauf bei Regensburg und somit gar nicht im Stadion. Es ist besser so. Ansonsten wäre es schwer geworden“, bekannte der 26-Jährige, der eine harte Zeit hinter sich hat: „Es gibt immer wieder mal Rückschläge. Und wenn man sich monatelang alleine im Kraftraum quälen muss, ist das mitunter nicht so einfach. Daher fand ich das Trainingslager in Spanien auch so klasse, weil ich da mittendrin war.“

Und jetzt der Aufenthalt im renommierten Zentrum für Physiotherapie und Rehabilitation. Schiller: „Es sind viele andere Sportler auch hier, richtig cool.“ Die Behandlung dort war langfristig geplant, und der Innenverteidiger hofft, sich nun „den letzten Schub zu holen“, um dann möglichst bald wieder einzusteigen. Auf alle Fälle sei er mit dem Heilungsprozess vollauf zufrieden.

Auch bei Jens Härtel ist das Schiller-Drama wieder akut. Doch der Trainer relativierte: „Es war ja kein brutales Foul, so dass wir noch eine Rechnung offen hätten, sondern ein tragischer Unfall, der im Fußball passieren kann.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere