Volksstimme vom 06.07.2015
Autor: Uwe Tiedemann
Vermutlich noch diese Woche Herz-OP bei Niklas Brandt

Magdeburg (ut) l Niklas Brandt redet gar nicht erst um den heißen Brei herum: „Der Aufstieg, die neue Saison, nicht zu vergessen meine langwierige Verletzung im Vorjahr – es hat bei mir richtig in den Füßen gejuckt, und dann das … Eine absolut beschissene Situation.“ Der 23-Jährige vom 1. FC Magdeburg wird wegen seiner Herz-Rhythmusstörungen (Volksstimme berichtete) vermutlich in dieser Woche im Herzzentrum Leipzig operiert.

Noch am vergangenen Mittwoch hatte Brandt im Test gegen den Berliner AK (2:3) mitgewirkt, war davon ausgegangen, dass soweit alles o.k. ist: „Probleme gab es seit etwa zweieinhalb Jahren immer mal. Aber selbst unter hoher Belastung nur sporadisch. Insofern ist die jetzige Diagnose schon extrem bitter, aber ich sage mir: Nimm es so hin, es hätte ja durchaus noch schlimmer kommen können.“

In der Sommerpause war dem Ex-Hallenser ein Implantat eingesetzt worden, das die Herzströme misst. Bei der kürzlichen Auswertung em- pfahl Dr. Jochen Molling, Chefarzt der Kardiologie der Pfeifferschen Stiftungen, dringend die Weiterbehandlung in einer Spezialklinik. „Eine hundertprozentige Garantie, dass ich wieder Leistungssport ausüben kann, gibt es nicht. Aber ich bin zuversichtlich“, blickt der Mittelfeldakteur optimistisch nach vorn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere