Erst mal kleine Brötchen backen

Philip Türpitz und Dennis Erdmann, Neuzugänge beim Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg, stapeln erst mal tief. Oder doch nicht?

Von

Magdeburg l Spieler wie Philip Türpitz (zuletzt Chemnitzer FC) und Dennis Erdmann (Hansa Rostock) sollen den 1. FC Magdeburg nach zwei vierten Plätzen in der 3. Liga in der Saison 2017/18 auf eine neue Qualitätsstufe bringen und dabei helfen, möglichst den Sprung in die 2. Bundesliga zu schaffen. Beide Neuzugänge haben aber schon nach wenigen Tagen das Credo des FCM tief verinnerlicht – erst mal kleine Brötchen backen.

„Ich denke, wir wollen erstmal die Klasse halten. Wenn wir das im Sack haben, können wir weiterschauen“, sagt Türpitz, der mit seinen Ideen das Offensivspiel beim FCM beleben soll. Abwehrrecke Erdmann schlägt in die gleiche Kerbe: „Unser Ziel ist das Gleiche wie in den vergangenen Jahren: Erst mal so schnell wie möglich 45 Punkte holen. Je früher das ist, kann man sich dann über andere Ziele unterhalten“, sagt der 26-Jährige.

Wie in der Schule

In den ersten Trainingseinheiten auf dem Platz und beim 10-Kilometer-Lauf am Mittwoch durch den Herrenkrug gaben Türpitz und Erdmann gleich ordentlich Gas. Beide hatten schon wie die FCM-Stammkräfte vor dem offiziellen Start am Montag einige Einheiten „geschrubbt“. „Ich war in der Rückrunde zum Schluss verletzt, hatte einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Ich wusste deshalb, dass ich ein bisschen mehr machen muss, um in einem guten Zustand nach Magdeburg zu kommen“, erklärt Türpitz, der bereits eine Wohnung in Magdeburg gefunden hat. Der 25-Jährige hat bis 2019 beim FCM unterschrieben.

Zwar sei Vorbereitung anstrengend, schlimmer sei aber die fußballfreie Zeit nach dem Saisonende, sagt Erdmann (Vertrag bis 2018). „Ich sehe diese Phase positiv. Jetzt legen wir den Grundstein für die ganze Saison. Wenn man früher in der Schule eine gute Klausur schreiben wollte, musste man lernen. Wir Fußballer müssen halt eine Vorbereitung absolvieren“, so Erdmann. Und wenn die Trainings-Schinderei fruchtet, können die beiden Neuzugänge Türpitz und Erdmann vielleicht schneller als gedacht über mehr als Klassenerhalt und 45 Punkte für den 1. FC Magdeburg reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere