Das 1:3 in Erfurt hat der Drittligist 1. FC Magdeburg in den vergangenen Tagen intensiv aufgearbeitet.

Von
Manuel Holscher

Magdeburg l Der Blick gilt jetzt dem Heimspiel am kommenden Sonnabend (14 Uhr) gegen den Aufsteiger SV Meppen, zu dem rund 16.000 Zuschauer erwartet werden.

FCM-Trainer Jens Härtel fordert eine konzentrierte und fokussierte Leistung. „Wir haben uns die Niederlage gegen Erfurt selbst zuzuschreiben. Das kannte ich so nicht, dass wir uns fahrlässig in den Situationen verhalten und die Gegentore kassiert haben“, sagt der Trainer. „Bei uns hat sich jetzt Wut und Frust aufgebaut. Wir wollen es gegen Meppen deutlich besser machen.“

Systemwechsel denkbar

Der Coach bekräftigt noch mal, dass er vielleicht vom gewohnten 3-4-3 abrücken und auch personelle Wechsel vornehmen wird. „Ich kann Änderungen nicht ausschließen. Vielleicht bekommen die Spieler, die am Montag in Erfurt auf dem Rasen waren, aber auch noch mal eine Chance“, sagt er und ergänzt kurz darauf: „Ich muss ganz klar sagen, dass die Jungs die Tür für die, die draußen saßen, ein Stück weit aufgemacht haben. Wer jetzt in der Lage ist, den Fuß reinzustellen, der hat Chancen, drin zu sein.“

Härtel betont nach der Auftaktpleite ausdrücklich, dass er sich nach dem 1:3 auch selbstkritisch hinterfragt hat. „Ich fange immer bei mir an, was ich hätte anders machen können. Dabei geht es auch um die Frage, warum wir nicht die drei, vier Prozent mehr Schärfe hatten“, sagt er. „Eigentlich ist es immer so, dass wir großen Wert auf Standards legen. Umso ärgerlicher war es, dass wir die Gegentreffer nach einem ruhenden Ball kassiert haben.“ Es gehe nie nur um die Mannschaft oder den Trainer – im Erfolg wie im Misserfolg.

Schlaflose Nacht für Hammann

Auch Defensivspieler Nico Hammann hat sich noch lange mit der Erfurt-Partie beschäftigt. „Nach der Niederlage habe ich nur zwei Stunden geschlafen und mir in der Nacht noch viele Gedanken gemacht“, sagt er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere