von: MICHAEL NOWACK

Rätselraten um Dennis Erdmann (28) vorm Zweitliga-Kracher am Montag (20.30 Uhr) beim 1. FC Köln! Der Abwehrchef wurde für vier Trainingstage freigestellt.

Offizielle FCM-Version: eine vorbeugende Maßnahme, um ihn zu schonen. Erst hieß es wegen Knieproblemen, dann wegen muskulärer Beschwerden nach dem 1:1 gegen Union.

Freitag legte Erdmann wieder los, als ob nichts gewesen wäre. Was hatte er denn nun wirklich? Der charismatische Leitwolf lächelt und sagt: „Egal, ich bin hier, ich bin fit und kann spielen.“

Gut für Trainer Michael Oenning (53), der gegen die beste Offensive der 2. Liga (42 Tore) jetzt sein bestes Abwehrpersonal zur Verfügung hat. Denn auch Romain Brégerie (32, Muskelverhärtung) ist wieder fit.

Aber nur Abwehrbeton wird gegen die Kölner Übermacht nicht reichen. Oenning geht das ungleiche Duell locker an: „Ich vertraue darauf, dass meine Jungs Bock auf Köln haben. Wir werden uns auf keinen Fall hinten reinstellen.”

Erdmann: „Ich habe so ein komisches Gefühl, dass wir da gewinnen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere