Mit Hansa Rostock und dem 1. FC Magdeburg in die 2. Bundesliga aufsteigen und anschließend die Champions-League gewinnen: Das wird bald möglich sein – zumindest virtuell. Denn wie „EA Sports“ nun bestätigte, ist die 3. Liga bei FIFA 18 erstmals spielbar.

Alle Vereine, alle Spieler

„Die offizielle DFB-Lizenz umfasst dabei alle aktuellen zwanzig Drittligisten mit über 500 Spielern sowie den Heim- und Auswärtstrikots“, so „EA Sports“ gegenüber der „Bild“. Traditionsklubs wie Magdeburg, Münster oder Meppen feiern damit gleichzeitig ihr FIFA-Debüt. EA-Manager Björn Vöcking betont unterdessen: „Mit der Integration der 3. Liga erfüllen wir einen der größten Wünsche der FIFA-Community. Die Leidenschaft für den Heimatverein prägt die Fußballkultur auf der ganzen Welt.“ Während in England bereits seit längerer Zeit „namhafte“ Teams wie Plymouth Argyle, Crewe Alexandra und Accrington Stanley aus der vierten Liga spielbar sind, warten die Fans der deutschen Drittliga-Vereine schon seit Jahren darauf, endlich mit ihrem Team auf virtuelle Torejagd gehen zu können.

FIFA 18 ab dem 29. September erhältlich

Aufgrund einer fehlenden Lizenz war das bisher jedoch nicht möglich. Denn: Da die Dritte Liga, anders als die beiden Bundesligen, nicht von der DFL, sondern vom DFB lizenziert wird, muss EA Sports die entsprechenden Rechte vom Deutschen Fußball-Bund erwerben – das ist nun der Fall. Kurios: Noch im vergangenen Jahr erschien EA der Aufwand für eine Integration der 3. Liga zu groß. Nun wird der Traum vieler Anhänger, mit seinem Drittliga-Verein die Deutsche Meisterschaft zu gewinnen, Wirklichkeit. Auch im DFB-Pokal, der künftig ebenfalls spielbar ist, können die Drittligisten ab dem 29. September, wenn FIFA 18 in die Läden kommt, virtuell für Furore sorgen. Die Version für die PlayStation 3, die Xbox 360 und den PC kostet jeweils 59,99 Euro, Nutzer einer PlayStation 4 und Xbox One zahlen 69,99 Euro. Und der Preis, mit seinem Drittliga-Verein die Champions League zu gewinnen? Unbezahlbar!

Von Julian Koch

3liga-online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere