von: ANDREAS MANN

Die Schlappe zuletzt daheim gegen Viktoria Köln nahm einen FCM-Kicker besonders mit. Und dabei stand er nicht mal auf dem Platz…

Dominik Ernst (30) konnte seine Gefühle nach Abpfiff nicht verbergen. Der Rechtsverteidiger heulte wie ein Schlosshund und wurde von Physio Tino Meyer unter Tränen in die Kabine begleitet.

Warum dieser emotionale Ausbruch?

Ernst erklärt: „Ich bin von Haus aus sehr emotional und einfach mit dem Herzen hier beim Klub dabei. Und dieses Spiel und dieser Saisonstart haben mich traurig gemacht. Das musste einfach raus.“

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.