Von Michael Nowack

Volltreffer Giorgi Loria (33)! Seit neun Spielen steht der Wintereinkauf in der FCM-Kiste, hat sechs Tore kassiert, hielt dreimal die Null fest. Torhüter-Spitzenwert in der 2. Liga!

Doch der Riese (1,97 Meter groß, 85 Kilo) aus Tiflis winkt ab: „Der Wert ist okay, aber er könnte noch besser sein.“ Obwohl schuldlos, lasten ihm vor allem die Gegentore bei den 0:1-Niederlagen in Duisburg und gegen Sandhausen immer noch auf der Seele. „Hätte ich sie gehalten, hätten wir jetzt ein paar Punkte mehr.“

Gerade war er mit dem georgischen Nationalteam in der EM-Quali gegen die Schweiz (0:2) und in Irland (0:1) unterwegs, lieferte auf internationaler Bühne zwei Topleistungen ab. FCM-Sportdirektor Maik Franz (37) saß beim Schweiz-Spiel auf der Tribüne, bestätigt: „Trotz der Niederlage war er souverän.“

So muss er auch am Montag auftreten! Besonders von seiner Leistung wird abhängen, ob der FCM beim HSV was mitnimmt. Da könnte ein bisschen Glück schon helfen! Loria: „Ich glaube nicht an Glück, nur an das Vertrauen in mich selbst. Und nur in Hamburg gut zu sein, reicht nicht. Wichtig ist, dass ich bis zum letzten Spieltag stabil bleibe, damit wir die Liga halten.“

Doch dann erinnert er sich: „Mannschaftsleiter Heiko Horner hat mir vorm ersten Spiel einen Glücksbringer geschenkt. Ist wohl so etwas wie ein Hase.“

Vielleicht hilft ja genau das gestrickte blau-weiße Etwas mit der Nummer 1 und bringt dem FCM in den sieben letzten Spielen endlich das Glück, was er bisher in der Saison nicht hatte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere