Autor: unbekannt

Magdeburg gewinnt 3:1 in Offenbach / Heute großer Empfang auf dem Alten Markt

Offenbach/Magdeburg (os) l Geschafft! Der 1. FC Magdeburg hat auch das Relegationsrückspiel um den Aufstieg in die 3. Liga gewonnen. Nach 25 Jahren besiegt damit eine der erfolgreichsten Mannschaften der DDR-Oberliga ihren Aufstiegsfluch und kehrt in den bezahlten Fußball zurück. „Es ist ein Traum, dass Magdeburg jetzt im Profifußball ist“, freute sich Torjäger Lars Fuchs nach dem Spiel. Torhüter Matthias Tischer sagte: „Jetzt weiß ich, warum ich stolz bin, ein Magdeburger zu sein.“

In Hessen besiegten die Magdeburger den Südwest-Regionalligameister Kickers Offenbach klar mit 3:1 (2:1). Etwa 2500 blau-weiße Anhänger unterstützten ihr Team im mit 18 500 Zuschauern ausverkauften Stadion. Nach der 1:0-Führung der Kickers in der 24. Minute drehte der FCM auf beeindruckende Art das Spiel durch Tore von Schiller (32.), Fuchs (26.) und Hebisch (53. Minute). Danach brach das Spiel der Gastgeber zunehmend zusammen – und auf den Zuschauerrängen der Offenbacher entlud sich der Frust.

In der 84. Minute wurde das Spiel für 20 Minuten unterbrochen, weil Offenbacher „Fans“ das Spielfeld stürmten. Die Polizei musste mit Schlagstöcken gegen die Randalierer vorgehen.

Den Aufstieg des FCM feierten die Fans im Offenbacher Stadion, zu Hause vor dem Fernseher, aber auch auf vielen Fanpartys der Region. Die Mannschaft machte sich noch am Abend auf dem Heimweg. Heute um 17 Uhr will Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper das Team empfangen. „Danach können die Fans ihre Helden auf dem Rathaus-Balkon am Alten Markt bejubeln“, kündigte Trümper an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere