Nils Butzen, Defensivspieler beim 1. FC Magdeburg, war bei der Volksstimme zu Gast und stellte sich im Facebook-Live-Chat.

Von
Manuel Holscher

Magdeburg l Butzen sprach unter anderem über die England-Reise des Clubs. „Auch wenn es nicht wie geplant verlief, war es ein Erlebnis. Die Unterstützung der Fans war sensationell.“ Der Mittelfeldspieler betonte, dass die Mannschaft auf dem Rasen ganz genau wahrnimmt, wenn die Stimmung im Stadion mal umschlägt. „Unsere Fans sind aber absolut erstligareif“, so Butzen. Die User beschäftigte natürlich auch die aktuelle sportliche Lage, die mit nur einem Punkt aus drei Spielen schwierig ist. „Fakt ist, dass wir nicht die Leistung auf den Platz gebracht haben, die wir imstande sind zu leisten. Deshalb sind wir nicht gut gestartet. Wir haben es aber nicht verlernt“, erklärte er.

Thematisiert wurden auch persönliche Dinge, zum Beispiel ob Butzen noch unerkannt durch die Stadt gehen kann. „Das ist gar nicht mehr so einfach. Viele Fans fragen nach einem Autogramm. Das gehört einfach dazu und wir machen das auch sehr gerne, wenn es nicht gerade beim Essen ist.“

Butzen stellte klar, dass die Mannschaft alles dem großen Ziel, dem Zweitliga-Aufstieg unterordnet. „Jeder im Verein will es schaffen. Wir geben alles dafür und hoffen, am Sonnabend gegen Münster einen Schritt in diese Richtung zu machen“, sagte er. „Wir wollen erfolgreich sein, egal wie.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere