Volksstimme vom 28.05.2015
Autor: unbekannt

Die Einzelkritik

Matthias Tischer: Gewohnt sicher auf der Linie, strahlte zudem die nötige Ruhe aus. In der Spieleröffnung nicht immer souverän. Note: 2

Christopher Handke: Stets aufmerksam, kopfballstark, mitverantwortlich dafür, dass am Ende hinten die Null stand.Note: 2,5

Steffen Puttkammer: Als Abräumer wieder eine Bank in der Abwehr, prima Stellungsspiel. Nach vorne mit wenigen Impulsen.Note: 2,5

Felix Schiller: Schonte einmal mehr weder sich noch den Gegner. Warf sich in alle Bälle hinein.Note: 2

Nico Hammann: Wie immer ein Aktivposten in der Elf. Verlässt den Club, hält sich aber an das Versprechen, bis zuletzt alles zu geben.Note: 2

Nils Butzen: Klasse-Leistung vor allem in der ersten Hälfte. Wird unter Trainer Jens Härtel immer mutiger. Note: 2

Sven Reimann: Unauffällig, aber laufstark, ging auch in den Zweikämpfen nicht zimperlich zur Sache. Nur ganz wenige Fehler.Note: 2,5

Marius Sowislo: Ein würdiger Kapitän, der wie immer voranging. Hatte viele gute Szenen. Note: 2

Nicolas Hebisch: Erzielte zwar das einzige Tor. Es war aber deutlich mehr drin. Im Abschluss zuweilen zum Haareraufen. Note: 3,5

Lars Fuchs: Hatte schon nach einer Viertelstunde muskuläre Probleme, was ihn offenbar doch behinderte. Nicht so effektiv wie gewohnt.Note: 3

Christian Beck: Ein ständiger Unruheherd, spulte ein enormes Pensum runter und bereitete den Führungstreffer mustergültig vor. Note: 2,5

Tarek Chahed (kam in der 75. Minute für Fuchs): Fügte sich gut ein. Ein Erlebnis für den Youngster, in solch einem Spiel mitwirken zu können. Note: –

Silvio Bankert (kam in der Nachspielzeit für Hebisch): Ebenso nicht zu bewerten.

Beurteilung:

Schulnoten von 1 bis :6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.