Doppeltest! Der 1. FC Magdeburg spielt heute (14 Uhr) in Cottbus und morgen (11 Uhr) in Wolfsburg seine Generalproben vorm Rückrundenstart!Für Moritz Sprenger (21) endet endlich eine lange Leidenszeit. Nach über drei Monaten Pause durch Meniskusschaden ist er fit fürs Comeback.

Was hat sich der Abwehrspieler für die Rückrunde vorgenommen? „Ganz einfach: Leistung anbieten und an meiner Zukunft arbeiten.“

Die ist aber noch völlig offen! Sprenger, für 50 000 Euro vom VfL Wolfsburg ausgeliehen, hatte permanent Kontakt zu seinem Arbeitgeber. „Man hat mich oft angerufen. Aber bisher wurde noch nicht darüber gesprochen, ob es eine weitere Zusammenarbeit gibt.”

Dafür klopfte FCM-Manager Mario Kallnik (42) schon im Spanien-Camp ab, ob sich der Defensivallrounder auch Magdeburg vorstellen könnte. „Man hat mir bescheinigt, dass man zufrieden mit mir ist. Und ich habe versichert, dass ich mir das vorstellen könnte, weil ich mich hier wohlfühle“, so der gebürtige Magdeburger, der mit zwei Jahren mit seinen Eltern nach Gifhorn zog. Doch Heimatgefühle spielen für seine Karriere keine Rolle. Ruft im Sommer Bundesligist Wolfsburg, ist er garantiert weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere