Von

„Wir holen nur noch Spieler, die schon zweitligatauglich sind“, kündigte Magdeburg-Manager Mario Kallnik vor einer Woche an. Mit Simon Handle vom FC Erzgebirge Aue haben die Elbstädter einen Spieler im Visier, der zumindest bei einem Zweitligisten unter Vertrag steht. 

Drei Kurzeinsätze in dieser Saison

„Es gibt für Simon einige Interessenten aus der 3. Liga, so unter anderem den 1. FC Magdeburg“, bestätigte Aue-Präsident Helge Leonhardt bei „Tag24„. Im Raum steht ein Leihgeschäft. Echte Spielpraxis kann der 23-Jährige, der sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld auf beiden Außenpositionen eingesetzt werden kann, in der bisherigen Saison allerdings nicht vorweisen. Lediglich drei Mal stand Handle für insgesamt nur 13 Minuten auf dem Platz. Zuletzt gehörte er – auch aufgrund einer Verletzung – neun Mal in Folge nicht zum Kader.

Noch bis 2019 an Aue gebunden

In der vergangenen Drittliga-Saison brachte es der 1,70 m-Mann auf 24 Spiele (ein Tor, eine Vorlage), stand aber nur in zehn Partien im Startaufgebot. Zuvor war Handle für den österreichischen Bundesligisten SV Grödig aktiv, wo er 30 Mal zum Einsatz kam. In Aue läuft sein Vertrag noch bis 2019.

 

Quelle : http://www.liga3-online.de/1-fc-magdeburg-aues-simon-handle-auf-der-liste/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere