Amara Condé trug beim 1. FC Magdeburg im letzten Test die Kapitänsbinde. Gegen diese Rolle würde sich der 25-Jährige nicht wehren und geht zudem mit seiner Elf selbstbewusst in die 2. Bundesliga.

Wenn Amara Condé für den 1. FC Magdeburg auf dem Platz steht, agiert er sehr gestenreich. Der 25-Jährige sticht neben seiner fußballerischen Klasse auf der Schlüsselposition im zentralen Mittelfeld vor allem wegen seiner Emotionen hervor. Condé schreit ab und zu mal quer über den grünen Rasen, mal klatscht er motivierend in die Hände. Hin und wieder hebt er auch den Daumen und lobt seine Mitspieler. Er geht voran, ist sehr verbissen sowie perfektionistisch und hadert zudem mit jedem Ballverlust oder vergebenen Chancen.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.