Gute Nachrichten für alle Fans des 1. FC Magdeburg. Der Drittliga-Tabellenführer kann im ersten Heimspiel nach der Winterpause am Sonntag gegen Schlusslicht TSV Havelse vor bis zu 15 000 Zuschauern spielen.

Das teilte der Club am Dienstag (18. Januar) mit. Demnach erlaube das die Eindämmungsverordnung gegen die Pandemie, welche die Landesregierung Sachsen-Anhalt am Montag (17. Januar) bis zum 28. Januar verlängerte.

Unter Anwendung der 2G-plus-Regelung sei eine 50-prozentige Auslastung des Stadions möglich, was eine Auslastung von 15 000 Zuschauern ermöglicht. Neu entfällt die Testpflicht für Zuschauer, welche eine Auffrischungsimpfung nachweisen können. (dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.