Der 1. FC Magdeburg erlebte am Sonntagnachmittag einen kleinen Dämpfer. Das Team von Trainer Christian Titz kam zuhause nicht über ein 1:1 gegen die Aufsteiger des TSV Havelse hinaus.

Die Gäste aus Havelse spielten in der ersten Halbzeit mutig nach vorne und versteckten sich nicht. Nach dem Führungstreffer des FCM durch Léon Bell Bell in der 11. Minute hatte der Tabellenletzte der Liga einige gute Chancen, den Ausgleich zu erzielen, vergab diese aber mehrfach. 

45 Sekunden nach Wiederanpfiff hatte der FCM in Person von Léon Bell Bell eine Riesenmöglichkeit zum 2:0, die der 25-jährige aber nicht nutzen konnte. In der 70. Spielminute belohnte sich der TSV Havelse für sein gutes Spiel. Leon Damer traf traumhaft per Freistoß zum Ausgleich für die Gäste. In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte hatten die Magdeburger noch gute Gelegenheiten, das Spiel doch noch für sich zu entscheiden, nutzten diese aber nicht. 

Zwar ist das 1:1  beim Tabellenführer durchaus ein Achtungserfolg für den TSV Havelse, doch im Abstiegskampf ist es trotzdem zu wenig. Der TSV bleibt mit 14 Punkten Tabellenletzter. 

Der 1. FC Magdeburg hingegen bleibt dank dem Unentschieden das achte Spiel nacheinander ungeschlagen und grüßt weiterhin von der Tabellenspitze – mit neun Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten 1. FC Kaiserslautern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.