Der 1. FC Magdeburg bleibt in der 3. Liga nach dem 14. Saisonsieg auf Aufstiegskurs. Gegen die Sportfreunde Lotte setzte sich der FCM am Freitagabend vor 15 858 Zuschauern mit 2:0 (2:0) durch. Christian Beck (8.) brachte die Gastgeber in Führung, Christopher Handke sorgte noch vor der Pause für den Endstand (44.). Damit übernahm Magdeburg vorerst die Tabellenführung. Doch der SC Paderborn kann am Samstag mit einem Erfolg gegen Fortuna Köln aufgrund der besseren Tordifferenz wieder vorbeiziehen.

Die Gastgeber gingen mit ihrer ersten Gelegenheit in Führung. Ein Freistoß von Nico Hammann fand den Weg zu Julius Düker. Der Stürmer flankte völlig freistehend präzise in die Mitte, wo Beck sein fünftes Saisontor erzielte. Danach allerdings spielten hauptsächlich die Gäste. Bis auf einen Ball von Kapitän Wendel neben das Tor (16.) sprang aber nichts Gefährliches heraus. Besser machte es der FCM. Erneut hieß es Freistoß Hammann, Flanke Düker, Tor. Diesmal traf Innenverteidiger Handke.

Nach der Pause übernahm Magdeburg das Kommando, schnürte Lotte phasenweise ein. Klar erkennbar war der Wunsch der Magdeburger, ein drittes Tor zu erzielen und das Spiel zu entscheiden. Als das nicht klappte, verflachte die Partie zusehends. Lottes beste Chance vergab Alexander Langlitz in der Nachspielzeit.

[amazon_link asins=’B01C8SIZ0I‘ template=’ProductAd‘ store=’DE‘ marketplace=’DE‘ link_id=’a3bfb6c1-dcae-11e7-a23e-a3a20dce0eb8′]

 

http://www.t-online.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere