Von Uwe Tiedemann

Magdeburg l In der Vorsaison, die in der Regionalliga mit 61 erzielten Treffern und dem Aufstieg endete, sah es häufig so aus: Wenn nichts geht, hilft ein Standard. Schärfste Waffe dabei: Nico Hammann, der als Verteidiger stolze elf Tore erzielte. Doch der 27-Jährige hat den Club bekanntlich Richtung SV Sandhausen (2. Liga) verlassen.

„Dass wir bei Standards noch Probleme haben, hat jeder gesehen. Aber man darf eben nicht vergessen, dass wir unseren besten Schützen verloren haben. Nun müssen eben andere in die Bresche

springen“, sagte Trainer Jens Härtel, der damit leben muss, dass ein Spieler wie Hammann mit dessen enormer Schusskraft eben nicht eins zu eins zu ersetzen ist. Auch Kapitän Marius Sowislo räumte ein: „Es ist klar, dass wir bei Standards zulegen müssen.“

Gegen Erfurt bot sich zur Pause für Statistiker ein kurioses Bild. Nach Ecken führte der FCM 6:0, lag aber 0:1 zurück. Am Ende hatten die Platzherren das Duell klar mit 11:1, aber eben auch das Spiel noch mit 2:1 gewonnen.

„Bei vielen Eckbällen und Freistößen ist natürlich die Wahrscheinlichkeit groß, dass irgendwann ein Tor fällt“, befand Routinier Lars Fuchs, der meistens an Standards beteiligt ist und sich sogleich selber in die Pflicht nahm: „Mit meiner Erfahrung muss ich einfach wissen, wann man wie einen Standard ausführt.“ In der Vorbereitung war der 33-Jährige nicht zuletzt dadurch aufgefallen, dass er mehrfach Freistöße direkt verwandelt hatte. Doch da hatte der FCM zumeist gegen unterklassige Vereine gespielt.

Und noch etwas: Nicht nur das Offensiv-, sondern auch das Defensivverhalten muss sich bei Standards verbessern. Gegen Erfurt war dem Kopfballtor des am langen Pfosten stehenden Mario Erb ein Freistoß vorausgegangen. So ist es kein Wunder, dass Härtel insgesamt noch Reserven im Luftkampf sieht: „Da müssen wir uns stabilisieren. Es darf nicht sein, dass wir gegen Erfurt in der Körpergröße überlegen sind und trotzdem ein Kopfballtor kassieren.“

Der FCM teilt mit, dass ab sofort der Dauerkartenverkauf zu reduzierten Preisen fortgesetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere